Zweirad Lenz Logo
Auf Grund der aktuellen Situation ist unser Büro nur von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt. Ausserhalb sind wir unter der Mobil Nr. 0676 4256880 erreichbar

Vorstellung 690 Enduro R 2021
News vom: 19.11.2020

News

Bei der neuen KTM 690 ENDURO R hat KTM alle Gedanken an Grenzen und Limits beseitegeschoben. Dieses Bike wurde mit der fortschrittlichen Technik ausgerüstet, die es braucht, um seinen Offroad-Ahnen auf den härtesten und längsten Schotterpisten der Welt alle Ehre zu machen. Vor zwei Jahren präsentierte sich die letzte Version dieses Motorrads mit neuen Höhen in Sachen Ergonomie, Elektronik (mit einstellbarem ABS) und Handling und wurde schnell zu einem Maßstab im Travel-Segment. Die KTM 690 ENDURO R der Generation 2021 ist leistungsstark, schlank und wendig zugleich. Ihr (schräglagenabhängig regelndes) Kurven-ABS und Offroad-ABS sowie ihre Motorrad-Traktionskontrolle und die sensibel ansprechende Motor-Schleppmoment-Regelung garantieren, dass KTM-Fans für alle Bedingungen und Untergründe die perfekte Abstimmung finden. Eine Federung vom Typ WP XPLOR (von den Enduro-Modellen inspiriert und speziell an die KTM 690 ENDURO R angepasst) sorgt für optimale Gripverteilung, schenkt Vertrauen und bringt die Leistung des Motors zuverlässig auf den Boden. 74 PS und 73,5 Nm Drehmoment garantieren Fahrspaß, selbst auf langen Straßenabschnitten.

Viele der bewährten Stärken des Motorrads blieben für 2021 unverändert, während umfassende Updates die neue KTM 690 ENDURO R zu einer noch besseren Wahl für Fahrer machen, denen Vielseitigkeit wichtig ist. Um die Alltagstauglichkeit des Bikes noch weiter zu verbessern, hat KTM die mittels des Schalters am Lenker gesteuerten Fahrmodi verfeinert: Der STREET-Fahrmodus aktiviert nun das 2-Kanal-ABS sowohl am Vorder- als auch am Hinterrad. Im OFFROAD-Modus wird die ABS-Funktion am Hinterrad deaktiviert, damit man im Gelände ein besseres Bremsgefühl hat. Das ABS selbst profitiert von einem neuen Modulator, um die Bremskraft besser zu dosieren, was auch bedeutet, dass es jetzt während der Fahrt aktiviert werden kann.

Das neue Dashboard verfügt über eine ABS-‚Taste‘, damit man die Fahrhilfe schnell aus- und in den waschechten Offroad-Modus schalten kann. Angezeigt werden nun auch die Drehzahl sowie der eingelegte Gang. Äußerlich glänzt das Bike in für 2021 neu gestalteten Grafiken und Farben, um auch weiterhin alle Blicke auf sich zu ziehen.